Installieren und betreiben Sie Ihre eigene Configuration Manager-Umgebung! 3-tägige Intensivschulung! Mehr hier.

Neues SQL MP für SCOM 2012 R2 ist da

25. May 2014 in Allgemein

Das neue SCOM MP für SQL Server 2014 ist da!

Download link.

Dieses MP unterscheidet sich nur geringfügig von dem der letzten Jahre. Nachfolgend führe ich euch einige Informationen zu den wichtigsten Neuerungen auf.


Architektur:

Das SCOM MP für SQL Server 2014 gehört nicht zum SQL Server MP, sondern ist ein separates MP. Anders als die Management Packs für SQL Server 2005/2008/2012, (Microsoft.SQLServer.Library).
Das Management Pack für SQL Server 2014 beinhaltet zwölf .mp-Files und ein .mpb-File:

1. Microsoft.SQLServer.2014.Discovery.mp

2. Microsoft.SQLServer.2014.Monitoring.mp

3. Microsoft.SQLServer.2014.Presentation.mp

4. Microsoft.SQLServer.2014.Views.mp

5. Microsoft.SQLServer.2014.AlwaysOn.Discovery.mp

6. Microsoft.SQLServer.2014.AlwaysOn.Monitoring.mp

7. Microsoft.SQLServer.2014.AlwaysOn.Views.mp

8. Microsoft.SQLServer.2014.IntegrationServices.Discovery.mp

9. Microsoft.SQLServer.2014.IntegrationServices.Monitoring.mp

10. Microsoft.SQLServer.2014.IntegrationServices.Views.mp

11. Microsoft.SQLServer.Generic.Dashboards.mp

12. Microsoft.SQLServer.Generic.Presentation.mp

13. Microsoft.SQLServer.Visualization.Library.mpb

Wie ihr seht, gibt es kein Microsoft.SQLServer.Library.mp. Das MP benötigt dies nicht. Es sind jedoch viele „Ansichten“, „Presentation“ und „Dashboard“-Management Packs vorhanden.

Was wird supported?

Da es sich bei diesem MP um das separate MP für SQL 2014 handelt, wird auch nur SQL 2014 unterstützt:

– nur x64

– Cluster-Instanzen

– virtuelle Instanzen

– Datenbank-Maschinen, Datenbanken, File-Gruppen, Datensätze, Transaction Log-Dateien, SQL Server Agent, Jobs, AlwaysOn, Datenspeicher-Strategien und (natürlich) In-Memory OLTP

Unterstützte SCOM-Versionen:

– System Center Operations Manager 2007 R2 (ausgenommen Dashboards)

– System Center Operations Manager 2012

– System Center Operations Manager 2012 SP1

– System Center Operations Manager 2012 R2

Das MP beinhaltet mehr als 300 Rules und über 60 Unit Monitors. Das Handbuch hat einen Anhang mit vollem MP Inventar, so fällt es sehr leicht, zu überprüfen, was das MP beinhaltet.

Ordner und Ansichten

Alle Ordner, Ansichten und Dashboards wurden in fest zugeordnete Management Packs verschoben, weshalb sie nicht mehr mit anderen gesunden Umgebungen und Monitoring Workflows vermischt sind. Der SCOM-Admin entscheidet die Notwendigkeit des Presentation-Layers.

Eine weitere wichtige Änderung, die besondere Aufmerksamkeit erfordert, sind die vorhandenen, allgemeinen Presentation-MPs, welche die gemeinsame Ordnerstruktur und einige versionsunabhängige Ansichten sowie Dashboards definieren. Dies ist sicher eine gute Chance für versionsunabhängige User-Erfahrungen. Ein weiterer Hinweis dafür findet sich auch im letzten Paragraphen des MP Handbuchs:

„Die Ordnerstruktur wird mit dem nächsten Update des Monitoring Packs für SQL Server 2005/2008/2012 aktualisiert. Alle Ordner, die den SQl Server-Komponenten zugehörig sind, werden unter den gemeinsamen Ordner „Microsoft SQL Server“ gesetzt.

Dasboards

Dasboards sind das „Schmuckstück“ in diesem MP. Es gibt zahlreiche Verbesserungen: Design; Doppelklick auf „Drill-Down“, um von der SQL Server-Instanz zur Datenbank zu gelangen; "Zurück"-Taste, um zur Dashboard-Instanz zurückzukehren; Kacheln für Monitore

Monitoring-Szenarios

Das MP-Handbuch behandelt einige Monitoring-Szenarios:

– Discovery of SQL Server Database Engine instances

– Database discovery and state monitoring

– AlwaysOn Availability Groups

– In-Memory OLTP

– Data file and transaction log file space monitoring

– Many databases on the same drive

– DB Storage latency monitoring

– Long-running SQL Server Agent Jobs

– Job failure

– Monitoring of Custom User Policies

– Blocked sessions

– Restart of Database Engine

– CPU monitoring for SQL Server Database Engine

Wichtigste Information hierbei: Es gibt zahlreiche Änderungen im Space-Monitoring – New Media, Counter wurden umbenannt, neue Eigenschaften für Datensätze wurden hinzugefügt.

Fazit

Das neue Management Pack ist groß uns wirkt auf den ersten Blick sehr gut. Geben wir ihm eine Chance.

Wie immer: Bitte zuerst das Handbuch durchlesen und im Lab testen, bevor alles in die produktive Umgebung importiert wird.

Viele Grüße

jan

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.